Musée du Luxembourg, Paris

« Tintoretto. A star was born » vom 07. März bis 01. Juli 2018

 

stadtführung_paris_city_guide_explore_reisen_städtereisen_Fûhrung_pariser_museen_ausstellungen_paris_mit_kindern_private_guide_tipps_paris_reisen

Gerade hat das Wallraf-Richartz Museum in Köln diesen Künstler gefeiert. Nun möchte auch das Musée du Luxembourg den 500. Geburtstag den wohl begabtesten Malers der venezianischen Renaissance feiern.

Das Musée du Luxembourg stellt uns das Frühwerk des experimentierfreudigen Malers  Tintoretto  vor.

Bilder aus den ersten 15. Jahren, die wohl entscheidendste Zeit seiner Karriere, werden uns gezeigt. Viele Gemälde, wirken so unterschiedlich, dass man als Laie Schwierigkeiten hat sie dem gleichen Künstler zuzuschreiben.

Tintoretto arbeitete für Tizian in seinem Atelier. Tizian war sehr beeindruckt und wohl auch sehr besorgt über die künstlerischen Fähigkeiten seines Schülers dass er ihn „vor die Tür setzte“. Das beeindruckte aber wenig Tintoretto der daraufhin, getrieben von unbändigem Ehrgeiz wie ein „Besessener“ malt und Venedig mit unterschiedlichsten Gemälden „überhäuft“: Porträtbilder von Persönlichkeiten oder Freunden, religiöse Gemälde, Deckengemälde, Zeichnungen, gigantische Ölbilder

Seine Bilder zeigen uns den Glanz aber auch das Elend der damaligen venezianischen Zeit.

Die Ausstellung zeigt dem Besucher den sozialen Aufstieg eines unglaublich talentierten Mannes aus bescheidenen Verhältnissen (sein Vater war Färber), der sich dank seines Talents einen Namen machte und sich in der venezianischen Gesellschaft durchgesetzt hat.